Von den Angeln der Welt zum Ersticken
des Herzens?

„Schon überraschend, wie sich die Prioritäten im Laufe eines Lebens ändern. Früher wollte man die Welt aus den Angeln heben, heute kämpft man darum, die Hornhaut abzutragen, die das Herz zu ersticken droht."

Andreas Altmann in: "Triffst du Buddha, töte ihn!"

Harter, unverschleierter Tobak, könnte man über dieses Statement sagen. Wie geht es Ihnen mit dieser Aussage?

Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

Artikel verfasst: 01.06.2011, 16:57 Uhr

Kommentar hinzufügen

Diesen Artikel kommentieren

Ihre Meinung und Ihr Feedback ist jederzeit herzlich willkommen! Hinterlassen Sie Ihren persönlichen Kommentar zu diesem Artikel.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Ihre Daten:
Geben Sie einen Kommentar ab:

Sie können zusätzlich einige Formatierungen an Ihrem Kommentar vornehmen (fettgedruckt, schräggestellt, unterstrichen, verlinken).

 

© 2010 by Daniela Dirlenbach | Page powered by gimmixx New Media