Aufgepasst im Web!

Ist Ihr Profil schon arbeitgebersicher?

Eine repräsentative Studie des High-Tech Verbandes BITKOM bestätigt es:

facebook_tipp_haseJedes zweite Unternehmen informiert sich mittlerweile im Internet über seine Bewerber. Gegoogelt wird der zukünftige Mitarbeiter von 45% der 1.504 befragten Personalechefs und Geschäftsführer, 21% checken Angaben der Kandidaten in Sozialen Netzwerken mit beruflichem Hintergrund wie XING und LinkedIn.

Folgendes sollten Sie deshalb unbedingt tun:

1. Status Quo: Finden Sie heraus, was im Netz über Sie zu finden ist. Suchen Sie sich dazu selbst über die gängigen Suchmaschinen Google, Bing, Yahoo, sowie Yasni oder 123 People.

2. Zielgerichtet: Gestalten Sie ganz bewusst und gezielt Ihre Außenwirkung und nutzen Sie dafür die Profile in Online-Netzwerken wie XING und Linkedin, sowie ggf. in Jobportalen.

3. Sorgfalt: Seien Sie sich bei der Veröffentlichung von Informationen über Ihre Person im Netz bewusst, dass diese i.d.R. von Ihrem zukünftigen Arbeitgeber oder Auftraggeber gefunden werden kann und äußern Sie sich auch dementsprechend in Nutzerportalen.

4. Weitblick: Überprüfen Sie darüber hinaus, wie berufliche und private Informationen in der Gesamtsicht auf einen außenstehenden Betrachter wirken könnten und wo sich ggf. Angaben widersprechen (z.B. zu Ihrem beruflichen Werdegang).

5. Restriktionen: Machen Sie Gebrauch von Ihrem Recht am eigenen Bild und verlangen Sie die Entfernung unvorteilhafter Fotos Ihrer Person, sofern andere Privatpersonen oder Webseiten-Betreiber diese veröffentlicht haben.

6. Privatsphäre: Machen Sie sich vertraut mit den Privatsphäre-Einstellungen der Online-Netzwerke und entsprechend Ihrer Bedürfnisse auch Gebrauch davon.

Das alles kostet ein wenig Zeit, doch es lohnt sich. Es wird Ihr Profil für Ihren zukünftigen Arbeitgeber schärfen und kann sich im besten Falll sogar im positiven Sinne entscheidend auf Ihre Bewerbungsituation auswirken.

Haben Sie schon Erfahrungen mit googelnden Chefs, zukünftigen Arbeitgebern oder Auftraggebern gemacht? Googeln Sie als Personalverantwortlicher regelmäßig? Dann kommentieren Sie doch diesen Beitrag und teilen Sie Ihre Erfahrungen. Ich würde mich sehr freuen!

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Herzlichst, Ihre Daniela Dirlenbach

Quelle Comic: www.shoeboxblog.com/?p=17360

Artikel verfasst: 03.05.2011, 18:00 Uhr

Kommentar hinzufügen

Diesen Artikel kommentieren

Ihre Meinung und Ihr Feedback ist jederzeit herzlich willkommen! Hinterlassen Sie Ihren persönlichen Kommentar zu diesem Artikel.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Ihre Daten:
Geben Sie einen Kommentar ab:

Sie können zusätzlich einige Formatierungen an Ihrem Kommentar vornehmen (fettgedruckt, schräggestellt, unterstrichen, verlinken).

 

© 2010 by Daniela Dirlenbach | Page powered by gimmixx New Media