Zusammenhang zwischen Urlaub und Guter Laune

Ferienzeit ist Urlaubszeit. Bestimmt haben Sie schon Urlaub gebucht oder sind bereits von Ihrem Sommerurlaub wieder zurück. Grund genug, einmal der Frage nachzugehen: „Sind Urlauber glücklicher als „Nicht-Urlauber"?"
„Jaaa!!" - werden die meisten, die in diesen Genuss kommen oder bereits gekommen sind jetzt sicher sagen. Untermauert wird dies jetzt auch von einer Studie der Erasmus Universität in Rotterdam, die den Zusammenhang zwischen Urlaub und Guter Laune näher beleuchten wollte.

Die Studie zeigt: Vorfreude ist und bleibt die schönste Freude.

Bei der Auswertung von 1530 Fragebögen stellte sich Insel_Thailandheraus, was die meisten von uns schon lange vermutet haben: Die Personen, die bereits einen Urlaub gebucht hatten, waren im Vergleich zu denen, die nicht vor hatten in den Urlaub zu fahren, schon Monate vorher sowie auch im Nachhinein deutlich glücklicher.

Einzig und allein der Erholungseffekt ließ zu wünschen übrig. Er war bei den meisten Urlaubern nur von kurzer Dauer. Denn spätestens nach acht Wochen waren auch die Teilnehmer mit besonders erholsamen Urlaubserlebnissen wieder auf ihrem ursprünglichen Zufreidenheitsniveau angekommen.

Und die Moral von der Geschicht?
Lieber wenn möglich öfter in den Urlaub fahren, die Vorfreude genüsslich und bewusst als Bestandteil des ganzen auskosten und im Urlaub einen möglichst hohen Erholungseffekt erzielen. So werden Sie am längsten von der Zufriedenheitswelle getragen.

Und bei all dem trotzdem nicht vergessen: Entspannung braucht Zeit! Ein Tag Urlaub ist zwar besser als keiner, allerdings bestätigte sich bereits 1995 in einer Studie der Wissenschaftler der Universität von Sheffield, dass der Grad der Erholung proportional zur Länge des Urlaubs ansteigt.

In diesem Sinne: Allen eine schöne Urlaubszeit!

 

Artikel verfasst: 29.07.2010, 16:46 Uhr

Kommentar hinzufügen

Diesen Artikel kommentieren

Ihre Meinung und Ihr Feedback ist jederzeit herzlich willkommen! Hinterlassen Sie Ihren persönlichen Kommentar zu diesem Artikel.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Ihre Daten:
Geben Sie einen Kommentar ab:

Sie können zusätzlich einige Formatierungen an Ihrem Kommentar vornehmen (fettgedruckt, schräggestellt, unterstrichen, verlinken).

 

© 2010 by Daniela Dirlenbach | Page powered by gimmixx New Media